Auf der Zielgeraden vor dem großen Fest!

Am 29. und 30. April begehen die Jugendlichen ihr großes Fest. Die Konfirmation wird in zwei Teilen gefeiert: Beicht- und Abendmahlsgottesdienst werden am Samstagabend gehalten; im Festgottesdienst am Sonntag liegt der Schwerpunkt dann auf Rückblick und Segnung.

Das Leben ist wie ein Weg -
unter diesem Leitsatz haben wir den Konfirmandenkurs verbracht. Den Beginn des Lebensweges haben wir dabei genauso in den Blick genommen wie typische Lebensstationen. Auch den Blick auf das Ende haben wir gemeinsam mit einem Bestatter gewagt. Wir dürfen unseren Lebensweg im Vertrauen darauf gehen, dass Gott in allen Höhen und Tiefen bei uns ist und uns stärken will.

Darum geht es auch beim Fest der Konfirmation: Stärkung für den weiteren Lebensweg durch Gottes Segen und sein Sakrament. Christen verstehen ihren Lebensweg auch als Nachfolge. Jesus ist nicht nur unser Heiland, sondern auch unser Vorbild: Einzigartig sind seine Liebe zu Gott und den Menschen. Von ihm können wir abschauen, wie es geht, allen Menschen mit Respekt zu begegnen. So einfach es klingt, was Jesus für den Lebensweg rät, ist es in der Praxis manchmal doch nicht: „Behandelt die Menschen so, wie ihr selbst von ihnen behandelt werden wollt!“ Und Jesus selbst ist noch weit darüber hinausgegangen: Er hat Liebe weitergegeben und gelebt. Er ist sogar aus Liebe gestorben.

Pfrin. Martina Hessenauer

Die Konfirmandinnen und Konfirmanden in St. Markus sind:

  • Paul Baumann
  • Lara-Marie Bodhorn
  • Lauryn Dorworth
  • Isabella Fink
  • Tobias Herrmann
  • Jennifer Jankowski
  • Ralph Kamleiter
  • Simon Karl
  • Sebastian Kühner
  • Mario Rager
  • Nico Rager
  • Johanna Samusch
  • Manuel Sponsel
  • Dominic Weber


Wir wünschen unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden alles Gute, ein schönes Fest und Gottes Segen auf ihrem Weg!

Pfarrerehepaar M. Hessenauer u. B. Kreile mit Team und Kirchenvorstand