Romantik trotzt Unwetterwarnung!

Rückschau auf das Frühlingskonzert am Samstag, 9. Juni - 17 Uhr

Am 9. Juni 2018 ging unsere Reihe der Frühlings-Sommer-Konzerte bereits in die siebte Runde. Trotz Unwetterwarnung und obwohl sich der Himmel kurz vor Konzertbeginn bedrohlich schwarz verfärbt hatte, wodurch die reinste Weltuntergangstimmung entstand, wagten ca. 40 Gäste den Weg ins Gemeindehaus. Ein Weg, der sich für alle wahrlich gelohnt hat, denn sie erlebten ein wahres Emotions-Potpourri an romantischer Musik:

Die abwechslungsreichen Kompositionen von E. Bozza, H. Berlioz, F. Chopin, M. Bruch, F. Doppler, R. Schumann, J. Brahms und F. Schubert erzeugten wahre Gefühlstiefe.

Unsere kleine und feine Konzertreihe konnte in den letzten Jahren ihr beachtliches musikalisches Niveau kontinuierlich steigern: So waren alle fünf jugendlichen Musiker und Musikerinnen, die in diesem Jahr mitwirkten, bereits mehrfache Preisträger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ auf Regional-, Landes- und Bundesebene.

Das Publikum dankte unseren Künstlern für ihre ausdrucksstarken und kurzweiligen Darbietungen mit großem, teils frenetischem Applaus und Bravo-Rufen.
 
Ein herzliches Dankeschön an

  • Andreas Fleischmann (Tenor),
  • Julian Herzing (Viola),
  • Philipp Hubert (Klavier) aus Würzburg,
  • Ludwig Jung (Bariton),
  • Renate Jung-Bilk (Klavier),
  • Marie Koonert (Violine) aus Coburg,
  • Margret Plank-Strasser (Mezzosopran),
  • Alexandra Thomys (Querflöte)

und natürlich unseren treuen und mutigen Gästen, deren Spende unserem kirchenmusikalischen Leben in St. Markus zugute kommen wird. Wir kamen übrigens alle trockenen Fußes nach Hause!
 
Unser nächstes Frühlingskonzert ist für den 5. Mai 2019 geplant
 
Ihr Klaus Herzing (Moderation)