Bunte Bilder

Ausstellung mit Werken von Hobbykünstlern wird im Gottesdienst am Sonntag, 17. Juni 2018 eröffnet.

Bunt und vielfältig wie unsere Gemeinde sind auch die Bilder, die Hobbykünstler aus Anlaß des 40jährigen Jubiläums erstellt haben. Sie bleiben im Kirchenraum bis zum 1. Advent hängen. Da gibt es ein Kreuz aus Keramik, das auf einer blauen Glasscheibe montiert ist. Oder die Kirche als Schiff in Anspielung auf das Lied: "Ein Schiff das sich Gemeinde nennt" von Martin Gotthard Schneider. Ein anderes Bild, das die Farben mit einem kleinen Gedicht feiert: "Unsere Kirche ist hell und bunt. Die Sonne verändert sie zu jeder Stund'. Oder eines mit dem Ausruf: "Ein Hoch auf uns!"

Und das ist längst nicht alles. Eine Empfehlung: Besuchen Sie die Kirche an einem sonnigen Tag und nehmen Sie sich etwas Zeit mit, um die Bilder in aller Ruhe betrachten zu können. Vor allem die unterschiedlichen Lichtspiele der farbigen Fenster erzeugen einen lebendigen Eindruck.

 

 

Die Künstler bei der Ausstellungseröffnung im Gottesdienst

Bildergalerie

Ein besonderes Bild

Und dann fällt noch ein Bild komplett aus dem Rahmen: Es ist kein Ölbild und auch keine Keramik. Es ist eine Radierung, d.h. es handelt sich um einen beeindruckenden künstlerischen Tiefdruck. Es zeigt den heiligen St. Markus mit dem Löwen. Im Hintergrund ist die Kirche und das Gemeindehaus sichtbar. Und Kenner sehen sofort, dass dieses Bild schon vor 1985 entstanden sein muss, weil das Turmkreuz fehlt. Das Bild birgt ein Geheimnis. Wir wissen nämlich nicht, wer es geschaffen hat. Das Einzige, was bekannt ist, ist dass an jeden Kirchenvorsteher im Januar 1983 ein Exemplar verschenkt worden ist.