Unverhofft kommt oft!

Der Kindergarten St. Markus ist im Februar 2020 völlig unverhofft mit zwei großzügigen Spenden bedacht worden!

Spielwarenmesse e. G.

Schon seit vielen Jahren organisiert die Spielwarenmesse eG Spendenaktionen für verschiedene soziale Einrichtungen. Auch im Anschluss an die vergangene Spielwarenmesse im Februar haben rund 800 Aussteller ihre Spielzeuge für den guten Zweck zur Verfügung gestellt. Zu den glücklichen Gewinnern gehören diesmal wir, der Kindergarten St. Markus.

Eine Europalette voll dicht bepackter Kartons durften wir abholen. Wie viel sich dann darin verbarg, hat uns schlichtweg überwältigt: Vom Gummi-Entlein übers Brettspiel bis hin zum Laufrad reichte die Auswahl. Wir als Kindergarten sind unendlich dankbar dafür, doch am meisten freuen wir uns über die strahlenden Kinderaugen.

An dieser Stelle möchten wir nochmals ein großes Dankeschön an das Spielwarenmesseteam und die Aussteller aussprechen, sowie an die fleißigen Eltern, die uns dabei unterstützt haben.

Monika Frickinger

Firma Siebachmeier

Die Firma Siebachmeier, Inhaber Markus Mohr e. Kfm. verzichtete 2019 auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner und spendete 1.500 Euro für den Evang. Kindergarten St. Markus.

Den Betrag übergab Markus Mohr dieser Tage an die Kindergartenleitung Frau Monika Frickinger (links auf dem Bild) und an die Geschäftsleitung Frau Popp (rechts auf dem Bild), zur Verwendung für neue Spielgeräte.

Die Firma Siebachmeier gibt es bereits seit 1996. Seit 2008 ist Markus Mohr der Inhaber und Geschäftsführer. Die Firma expandierte enorm. So entwickelte sich die Mitarbeiterzahl von einem Festangestellten und zwei Aushilfen auf aktuell über 30 Festangestellte, mehr als 50 externe Mitarbeiter und einem dualen Studenten. Firmenkunden sind die Hauptzielgruppe des Unternehmens in Oberasbach. Zum Portfolio gehören alle Dienstleistungen rund um einen Umzug: von Planung, Demontage und Transport über Aufbau, Montage, Neumöblierung und Verkabelung der Technik bis hin zur Entsorgung. Aber natürlich werden auch Privatumzüge erledigt.

Der Verzicht auf Weihnachtspräsente geschah nicht zum ersten Mal. Markus Mohr unterstützt stattdessen seit einigen Jahren lokale gemeinnützige Einrichtungen.

Monika Frickinger