Farbtupfer, Leinwandpause und die Aussicht auf viel Musik

Unserem Prinzip - Veranstaltungen liebevoll zu gestalten - sind wir auch bei den Filmabenden in der Kirche im März und April treu geblieben.

Natürlich geht es nicht, dass wir den Kirchenraum passend zum Film dekorieren aber warum dann nicht vor der Kirchentür ein Thema des Filmes aufnehmen.

Fotos: Heike Keppner+Jochen Lessnau

Und so wurde eben bei der Geschichte der beiden mofafahrenden Brüdern kurzerhand zwei motorisierte Zweiräder organisiert.

Für Finnland ist sicher eines der Schlagworte die Sauna. Als sich dann die Protagonisten des Filmes zusammen in die Sauna begeben, sind die Schmunzler und Lacher schon fast vorbestimmt, weil ja, an einem total verregneten Freitag, eine angeheizte Fasssauna vor der Kirchentür steht...

Schön, dass es immer wieder Menschen und Firmen gibt, die uns bei unseren Filmabenden unkompliziert unterstützen.

Dieses einfach Tun, haben wir dann auch aufgegriffen und kleine süß gefüllte Ostertüten bei den vorübergehend in Oberasbach gestrandeten Flüchtlingen des Ukrainekrieges vorbeigebracht. Auch wenn sich damit die Welt sicher nicht die verändern lässt, sind es doch zumindestes kleine Leuchtpunkte.

Weil es jetzt bis zum Herbst zum Filmschauen in der Kirche zu hell ist, beginnt heuer unsere Sommerpause schon im Frühjahr.

Doch wir sind nicht untätig und bereiten schon eifrig unser Sommeropenair im Markushof vor. Und im Herbst am 21.10. entwickelt sich gerade ein prickelndes Konzertprojekt mit dem Vokal-Ensemble Goldsinger.

Seien Sie neugierig und werfen Sie immer einmal wieder einmal einen Blick auf unsere Programm- und Konzertvorschau.

Roland Geßl