Film, Musik und mehr

  • Programm 2019

    Wer hätte das 2009 gedacht, dass sich aus der Idee den Film „Wie im Himmel“ im Gemeindehaus von St. Markus zu zeigen, eine schöne Regelmäßigkeit entwickeln würde. Nun 2019 feiern wir – dankbar - unser 10-jähriges Jubiläum und haben uns dazu wieder viele Besonderheiten überlegt.

    Was liegt näher, als das Programm unter ein zuversichtliche Motto zu stellen. Der Slogan „werd scho wern“ spiegelt diese Hoffnung aber gleichzeitig auch die damit verbundene Verantwortung perfekt wieder. Christlich gedacht, gibt Gott jedem Menschen Talente - ganz unterschiedliche, große oder kleine, das ist nicht wichtig -  und es kommt nur darauf an, was jeder daraus macht.

    Wenn dann auch noch Kompetenzen von Menschen zusammen eingesetzt werden ist das eine feine Sache oder andersherum das Projekt „Film, Musik & mehr“ besteht aus so vielen liebenswürdigen Details von so vielen Personen mit ganz unterschiedlichen Fähigkeiten, dass unsere Abende einfach ALLEN gut tun.

    Da ist jemand blind wie ein Maulwuf, herzkrank, kann nicht singen oder erlebt ein Wunder. Das sind nur 4 Stichpunkte unserer Filmauswahl (es werden wieder 11). Egal ob Independentkino, Hollywoodstreifen, europäischer Wohlfühlfilm, dieses optimistische und vertrauensvolle „werd scho wern“ in den verschiedensten Facetten, ist allen Filmen gemeinsam.

    Und natürlich wird es wieder Musik geben.

    Wir haben sechs Konzerte und wieder eine musikalische Krimilesung geplant. Zwei Konzertwochenenden im Januar und November, ein großer sommerlicher Kuhltourabend, eine oktoberliche Autorenlesung und eine irische Adventswinternacht verheißen Wohltaten für Ohr und Auge. Viele der vergangenen Konzertstimmungen hat die Kamera festgehalten. Ausgewählte Impressionen dieser Darbietungen werden, auf Fotoleinwand gedruckt, für ca. 3 Monate die Wände der Markuskirche beleben.

    Was gibt es passenderes als eine Ausstellung in einer Kirche mit einem Gottesdienst zu eröffnen? Klar als Filmgruppe, wird das dann natürlich ein Filmgottesdienst zur besten Filmabendzeit werden... Freuen sie sich auf ein besonderes Jahr!

    Roland Geßl

    Kontakt: filmteam(at)st-markus-oberasbach.de (An Veranstaltungstagen/Wochenende sind wir mit den Vorbereitungsarbeiten beschäftigt und können auf Mails nicht reagieren.)

    Unser Programm 2019

    Zwei Tage gegen den Novemberblues 16. und 17.11.2019

    Ein ganz und gar unenglisches Wochenende!

    Nach der Devise „Glad to meet some friends“ freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Johanna Moll (16.11.2019 20:00 Uhr) sowie Alexandra Völkl und Budde Thiem (17.11.2019 19:00 Uhr).

    Niveauvolles deutsches Chansonkabarett; heiter, komisch, ernst aber immer vom feinsten.

    16.11.2019, 20 Uhr Orgie mit Obst

    Johanna Moll sitzt mit ihrem Akkordeon auf dem Barhocker zwischen Chanson, Kabarett und Poesie und zaubert mit ihrer dunklen Stimme eine intime Atmosphäre, in der alles möglich wird. Kuriositäten von innendrin und nebenan, schaurig schöne, böse und komische Lieder und Geschichten.

    „Geschichten, die man so aus dem Alltag nicht kennt,die aber nicht minder das Herz und das Zwerchfell rühren.“ Fürther Nachrichten

    Als Therapeutikum zur düsteren Jahreszeit servieren wir natürlich wieder Licht und weitere Vitamine für das Gemüt...

    17.11.2019, 19 Uhr Fräulein Cillys Werbewunderwelt

    Willkommen bei unserem Dauerwerbeprogramm mit der Extraportion Nostalgie! Eintreten und wohlfühlen – weil Sie es sich wert sind -,  denn Fräulein Cilly enthüllt längst ersehnte Antworten auf gewichtige Menschheitsfragen.

    Absolut ohne Spielfilmunterbrechung verspricht das garantiert gluten- und laktosefreie Chanson-Kabarett eine Wiederbegegnung mit starken Marken und unvergesslichen Werbefiguren.

    Bitte beachten Sie: Der Besuch von Fräulein Cillys Werbewunderwelt entspricht 97,8 % des Bedarfs Ihrer täglichen Kulturzufuhr. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt, Ihren Apotheker oder jemanden, der sich damit auskennt.

    30.11.2019 TO DRIVE THE COLD WINTER AWAY

    Und nochmals liebe Freunde.

    Die drei Folkladys von Just4now werden uns mit einem fulminanten voradventlichen Abend bescheren. Irish Folk und traditionelle christmas carols - mit Harfe, Flöte, Geige, Akkordeon, Djembe und 3-stimmigem Gesang -, dazu noch Geschichten, Licht und mehr...

    (eine Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Oberasbach in der St. Markus Kirche)

    13.12.2019

    Großes US Kino um Schule und eine Gesichtsdeformation. Und weil ja Weihnachtszeit ist, tritt genau da eine wundersame Veränderung ein.

    USA 2017

    Ein Schlusswort

    Es werd scho wern in diesem Jahr! Nun nach über 10 Jahren sind wir über die Übungsphase hinaus aber trotzdem ist es uns noch immer eine große Freude diese Veranstaltungen zu gestalten. Vielleicht erraten Sie ja auch schon den einen oder anderen Filmtitel, denn wir dürfen diese ja nicht nennen.

    Falls nicht, bleibt zumindestens schon einmal die Vorfreude auf wunderschöne Abende oder sprechen Sie uns einfach persönlich an! Schön, wenn Sie kommen können.

    Wir pflegen seit Anbeginn unserer Abende eine Partnerschaft mit dem Weltladen von St. Markus. Es freut uns sehr, dass wir bei unseren Filmen und Konzerten im Gemeindehaus fair gehandelten Wein anbieten können und dass das Weltladenteam immer mit einem Stand vertreten ist. 

    Das Team von Film, Musik & mehr in St. Markus

    Und das gab es in diesem Jahr bereits

    Hörenswert 2019

    Das Konzertwochenende im Januar

    -> die Bilderrückschau

    15.02.2019

    Blind wie ein Maulwurf und dann der Traum trotzdem in einem Sternehotel eine Ausbildung zur qualifizierten Hotelfachkraft zu bestreiten.

    D 2016

    16.02.2019

    Wir befinden uns im Jahre 2018 n.Chr. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizidwolken gehüllt ...

    Ganz Südtirol? Nein! Ein von unbeugsamen Vinschgern bevölkertes Dorf hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten. Mit einem Feuerwerk der Ideen kämpfen die Dorfbewohner gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie. Das Ziel: Mals im Obervinschgau soll die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden. … und das Leben in Südtirol ist nicht leicht für Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie, die weiterhin und mit wachsender Verzweiflung versuchen das kleine Dorf endlich zur Aufgabe zu zwingen. Dokumentarfilm in Anwesenheit von Alexander Schiebel (Buch und Regie)

    Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Aktionsgruppen aus dem Landkreis Fürth

    24.02.2019

    Lichtspiele

    Filmgottesdienst mit Vernissage zur besten Filmabendzeit.

    Ein mehr als spannender Versuch

    24.02. - 09.06.2019

    BildArt Konzertimpressionen auf Fotoleinwand

    Ausstellung in der Kirche St. Markus

    15.03.2019

    Online-Dating und seine Folgen oder die Macht der Worte

    F 2017

    12.04.2019

    Ein Silberstreifen am Horizont oder positiv Denken ist gar nicht so einfach

    USA 2012

    17.05.2019

    Er ist reich und verzogen und plötzlich wird sein Geldhahn abgedreht. Eine Geschichte vom Wünsche erfüllen.

    D 2017

    07.06.2019

    Feinster Cultureclash um eine ungewöhnliche Adoption

    F 2017

    02.08.2019 Kuhltour am Kleinleinshof

    Wir freuen uns, dass wir wieder am Kleinleinhof zu Gast sein können. Und das gleich doppelt mit Musik und Film. Natürlich hat das ALLES irgendwie auch wieder am Rande mit Kühen und Jubiläen zu tun.

    Werner Meier (Musikkabarett) ab ca. 20:OO Uhr Eine Kuh wollte ins Kino gehen.

    und danach ein Sommernachtsfilm ab ca 22:00 Uhr um das "Schwarzsehen" F 2017

    Und ab 18:30 Uhr: Leckeres vom Oberasbacher Weiderind,  Pommbuur - frische Ökopommes aus Witzenhausen -, Getränke, die Klinikclowns in Aktion, Infos und mehr...

    Mit dem Erlös des Abends wollen wir die Arbeit der Klinikclowns fördern.

    13.09.2019

    Ein Wiedersehen mit dem marmeladeliebenden Bären

    F/GB 2017

     

     

    04.10.2019 20:00 Uhr

    Eine musikalische Krimilesung mit Ulrich Radermacher und Renate-Jung-Bilk Die elf Monate alte Sophia Christ wird aus dem Kindergarten entführt, doch die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Was haben die Eltern mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun? Wieso werden die Ermittler von anderen Verdächtigen nicht ernst genommen? Als Spuren nach Hamburg führen, spitzt sich die Lage zu. Offenbar kennen die Entführer nur ein Ziel. Das sie ohne Skrupel verfolgen.

    "Hundsbua" vereint Süd und Nord, Bayern und Franken mit Hamburg und Norddeutschland.

    18.10.2019 Der zwei auf einen Streich Filmfreitag

    Wir zeigen wieder einen Familenfilm und damit der Nachmittag wieder so richtig rund wird, freuen wir uns, dass uns auch diesmal Kinder des AnkERzentrum aus Zirndorf besuchen werden.


    Wir haben diesmal eine bezaubernde Geschichte über eine ungwöhnliche Freundschaft zwischen dem kleinen Dominik und der Giraffe Raff ausgesucht.

    NL 2017

    Und dann zur gewohnten Filmabendzeit: Born to sing! Was aber, wenn Frau gar nicht singen kann. Eine unglaubliche Geschichte um eine Diva der falschen Töne.

    GB 2016

     

     

  • Konzert-Vorschau

    Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus

    Unser besonderer Charme für Besucher und Aktive, gepaart mit eindrucksvoller Licht- und Tontechnik garantiert ausgesuchte Veranstaltungen. Es ist mir eine große Freude unsere nächsten Konzerte voranzukündigen.

    Wir konnten wieder ganz besondere Künstler/innen für einen Auftritt in St. Markus gewinnen. Pulsierend und voller Herzblut versprechen diese Abende wieder zu etwas EINZIGARTIGEM zu werden. Schön, dass es so etwas gibt. Wie bei uns gute Tradition, versuchen wir die Konzerte auf Basis von freiwilligen Spenden ohne festen Eintrittspreis zu gestalten. Kultur lebt hier direkt durch Sie!!!

    Roland Geßl

    Kontakt: filmteam(at)st-markus-oberasbach.de (An Veranstaltungstagen/Wochenende sind wir mit den Vorbereitungsarbeiten beschäftigt und können auf Mails nicht reagieren.)



    Zwei Tage gegen den Novemberblues

    Ein ganz und gar unenglisches Wochenende!

    Nach der Devise „Glad to meet some friends“ freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Johanna Moll (16.11.2019 20:00 Uhr) sowie Alexandra Völkl und Budde Thiem (17.11.2019 19:00 Uhr). Niveauvolles deutsches Chansonkabarett; heiter, komisch, ernst aber immer vom feinsten.

    Samstag 16.11.2019, 20 Uhr Orgie mit Obst

    Die Moll passt in keine Schublade. Sie braucht den freien Raum zwischen absurden und poetischen Texten. Sie macht musikalisches Kabarett frei von schenkelklopfenden Herrenwitzen und erzählt und singt zusammen mit ihrem italienischen Akkordeon für Leute, die eher ungewöhnliche Texte mögen.
    In jedem ihrer Chansons steckt eine kleine Welt. Als Kind mit einem Affen aufgewachsen, hatte sie lange ein Krokodil als Haustier und lebt heute mit dem letzten Einhorn zusammen. Sie macht sich Gedanken über ostdeutsche Rentner und Frauen von Diktatoren. Sie reist und findet Orte wie Franz-Josef-Land, Wladiwostok oder Finsterwalde. Das überlebt nicht jeder, aber mit Obst und Orgien findet fast alles ein gutes Ende.

    Sonntag, 17.11.2019, 19 Uhr Fräulein Cillys Werbewunderwelt

    Eine charmante Collage rund um die Geschichte der Werbung: das ist Fräulein Cillys Werbewunderwelt. Ganz ohne Spielfilmunterbrechung verspricht das garantiert gluten- und laktosefreie Chanson-Kabarett eine Wiederbegegnung mit starken Marken und unvergesslichen Werbefiguren - und ist gleichzeitig ein Spiegelbild der deutschen Alltagskultur im Wandel der Zeitgeschichte.

    Darüber hinaus enthüllt Fräulein Cilly längst ersehnte Antworten auf gewichtige Menschheitsfragen: Wie klappt´s auch mit dem Nachbarn? Was macht das süße Leben leichter? Wann gibt man guten Freunden ein Küßchen? Wo ist der Deinhard?...

    Just4now 30.11.2019 19:30 Uhr

    To drive the cold winter away

    Und nochmals liebe Freunde. Die drei Folkladys werden uns mit einem fulminanten voradventlichen Abend bescheren. Irish Folk und traditionelle christmas carols - mit Harfe, Flöte, Geige, Akkordeon, Djembe und 3-stimmigem Gesang -, dazu noch Geschichten, Licht und mehr...

    (eine Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Oberasbach in der St. Markus Kirche)

    Hörenswertfestival

    Wir freuen uns hier schon auf zwei erstklassige Konzerte. Diesesmal werden wir den Fokus auf die unendlichen Weiten der PopMusik setzen - und das natürlich mit einem besonderen augenzwinkernden Faible...

    18.01.2020 Sara Teamusician (20 Uhr)

    Musik für Tagträumer inmitten des alltäglichen Wahnsinns

     

     

    Sara Teamusician ist eine in der Mongolei geborene Würzburger Singer/Songwriterin.

    Hier treffen intime Töne und eine außergewöhnliche Stimme auf ein zartes Gitarrenspiel und das sonore Fundament des Basses von Janosch Korell. Dabei entstehen ruhige & nachdenkliche Klänge inmitten des schnöden Alltags. Mit viel Gefühl erzählen die beiden Geschichten von Fernweh, Träumen und unerfüllten Wünschen.

    19.01.2020 6appeal (19 Uhr)

    Pop mal überraschend mal lässig

    Auch der zweite Konzertabend verspricht eine findige Note.

    Hinfort mit der Kapelle und anderen störenden Nebengeräuschen. Die sechs Sängerinnen und Sänger der Fürther Formation 6appeal pfeifen meist auf den Ernst des Lebens und auch bei einem Ricky-Martin-Medley. Sonst wird acapella gesungen. Mit dabei sind Titel wie "No Roots", "I see fire" von Ed Sheeran oder Freddie Mercury's "Don't stop me now".

    Wieder ein mehr als Wochenende, unkonventionell und hörenswert zugleich.



    Giftwood

    Songwriter Rock 18.04.2020

    Wir haben wieder eine ganz besondere Perle gefunden: Giftwood. Ein Singer-Songwriter-Duo und seine Band machen Songwriter-Rock. Gitarren, Bass, Schlagzeug, Klavier, Akkordeon, Orgel, Mandoline und Mundharmonikas - mehr braucht der Mensch nicht zum Glücklichsein.

     

    Sie schreiben, singen und spielen Melodien und Texte, wie sie fallen, und schälen Songs aus dem Holz des Giftwood Forest wie Archäologen Vasen ausgraben. Eine Band, wie sie im Buche steht. Weil sie das werden wollten, wenn wir groß sind. Eine Band, die richtige Songs spielt, ohne Brimborium, sondern auf den Punkt und wie sich's gehört, und bei der vor allem zweistimmig gesungen wird.

    Ihr neues Album „Gravity of Time", beleuchtet vor allem die Zeit im Leben, wenn die ersten Hürden genommen sind – und gleich die nächsten warten, oft noch höher als die ersten.


    Zwei Tage gegen den Novemberblues

    Männer mit Gitarren und Geschichten

    und dazu natürlich Licht und mehr ...

    Stefan Sell (14.11.20 20 Uhr)

    Der Ausnahmegitarrist Stefan Sell kommt wieder zu uns mit einem nagelneuen Programm: BestSELLer - Bach, Schubert, Mozart, Beethoven für Gitarre neu komponiert.

    Sell nimmt sich die Klassiker vor, um sie mit gitarretypischen Sounds auf seine einzigartige Weise zu präsentieren, mal bluesig, mal folkig, rockig und jazzy oder als Flamenco, immer temperamentvoll & voll feuriger Hingabe.

    Dazu erzählt er Geschichten aus dem Leben der Komponisten und ihrer Zeitgenossen, liest aus ihren Briefen, und berichtet von den Hintergründen der einzelnen Werke, alles äußerst unterhaltsam und mitreißend.

    Eine Abend, um die Seele baumeln zu lassen, ein Erzähl-Konzert mit Wohlfühlgarantie!

    Wofgang Kalb (15.11.20 19 Uhr)

     „Traditional Blues & Gospel Guitar“ Irgendwann muss es einfach sein: Blues bei unseren Novembertagen! Wir freuen uns sehr, dass der in Hirschaid lebende Bluesman Wolfgang Kalb bei uns spielen wird.

    Seit über 40 Jahren spielt und singt Wolfgang Kalb akustischen Blues, vorwiegend Country Blues, angereichert durch Ragtimes, Gospelsongs oder auch Jazzballaden. Im Fingerpickingstil oder mit der Bottleneckspielweise auf der Dobrogitarre interpretiert er die Lieder der alten Meister auf eigene Weise, verändert Musik und Texte und passt sie an seine persönliche Situation an. Sein Repertoire umfasst die Spielweisen seiner Vorbilder wie Blind Blake, Robert Johnson, Mississippi John Hurt und anderen Vertretern des Country Blues ab den 20er bis heute. Unüberhörbar sind allerdings auch die musikalischen Einflüsse von Muddy Waters oder von John Lee Hooker. Seine Stimme gilt als ehrlich, persönlich und authentisch, trotzdem ist er den Originalen sehr nahe.

     

     

     

    Und bereits ein erster Ausblick auf den Januar 2021

    Das Hörenswertfestival findet am 16.+17.01. statt.

    "Gesucht und gefunden" unter diesem Tenor steht die 5. Auflage der Januartage voller Musik und Licht. Wir haben zwei faszinierende Duos für unser Minifestival begeistern können.

    duo2sam (16.01.21 20:00 Uhr)

    duo2sam, das sind Birgit Beutler und Wolfgang Hocke aus Düsseldorf. Sie verbinden in ihren Eigenkompositionen Wort und Musik, Rezitation und Performance zu Bildern von Zweisamkeit in all ihren Variationen. Ein Abend voller überraschender Rollenwechsel, facettenreich, mit vielen Stimmungslagen: nachdenklich und melancholisch, direkt und ungeschminkt, skurril und schreiend komisch.

    AMotion (17.01.21 19:00 Uhr)

    Pop, Jazz oder Country? Das junge Erlanger Duo „AMotion“ mit Alex und Miriam setzt sich keine Grenzen. Mit Klavier, Gitarre, Geige und Blockflöte gestalten sie ihre akustischen Cover und Improvisationen, ein Muss in ihren Arrangements. Ob ruhige Ballade oder fetziger Rock 'n' Roll, an Leidenschaft wird es auf der Bühne keineswegs fehlen.

  • Konzert-Rückschau

    Audiovisuelles Kopfkino mit Renate Jung-Bilk, Andrea Schlegel-Nolte und Ulrich Radermacher

    Weiterlesen

    Eine Bilderrückschau auf ein besonderes Gemeindefest

    Weiterlesen

    Eine Bilderrückschau auf das Hörenswertwochenende vom 19. und 20.01.2019

    Weiterlesen

    Es ist alles so schön bunt hier! Eine Bilderrückschau auf Arabesquen- und Magnolientage.

    Weiterlesen

    Ein Genuss für viele Sinne

    Weiterlesen

    Ein Lächeln und mehr

    Weiterlesen

    Besondere Augenblicke beim Konzert der Band Vogelfrei oder auch was es so alles in der 40 Jahren jungen Kirche gibt.

    Weiterlesen

    Eine Bilderreise zum Hörenswertfestival im Januar 2018

    Weiterlesen

    Thought I saw an eagle

     

    Weiterlesen

    Eine Bilderrückschau auf den Auftritt der AVANTGARDINEN in der Kirche St. Markus

    Weiterlesen
  • Kulinarisches

    Leckeres vom Filmabend. Immer wieder werden wir gefragt: "Wie geht denn das?" oder "Das ist aber lecker!" Nein, das soll kein Kochbuch oder ein Kochshowabganz werden, obgleich das hier gebotene preisverdächtig ist. 

    Ein feiner Pilgersnack

    (April 2017)



    Die Entdeckung des unendlichen Kochtopfes

    (September 2017)

    500 - 1000 g Möhren

    1 Apfel,

    1 Zwiebel

    2 El Butter

    400 ml Milch

    400 ml Brühe

    200 ml Saure Sahne

    Salz, Pfeffer


    Hoffnung oder die Möglichkeit des Menschen

    (Oktober 2017)

  • Presseberichte

    Das Filmteam im Radio

    ... es braucht eigentlich nur ein paar engagierte Leute, um etwas Besonderes hinzukriegen: Ein Radiobeitrag über uns und unser Arbeit von Christoph Lefherz (Redakteur und Beauftragter für Verkündigung in den privaten Medien Nordbayern) gesendet im Magazin Vitamin C am 13.01.2019

    ... da organisieren gut 15 Ehrenamtliche im evangelischen Gemeindehaus Oberasbach Kino, Konzerte und Krimilesung, alles ohne Zuschüsse! Und nach 10 Jahren haben sie 150 Veranstaltungen gemacht mit über 10.000 Besuchern!!! Christoph Lefherz hat sie getroffen. 

    Filme mit Beilage

    Ein Artikel von Petra Fiedler in den Fürther Nachrichten vom 07.10.2016

    St.-Markus-Team bietet besondere Kinoabende Seit neun Jahren organisiert ein rund 16-köpfiges Team um Roland Geßl und seine Frau Ruth Jesulke-Geßl Filmabende in der Pfarrgemeinde St. Markus. Mit „Verstehen Sie die Belièrs?“ wird der 100. Film gezeigt. Ganz nebenbei lädt das Team auch noch zu Konzertabenden ein. Im November zum zehnten Mal.

    OBERASBACH — So sitzen sie öfter beisammen: das Ehepaar Geßl an diesem Abend mit Heike Keppner. Vor sich den PC, die CD-Roms und allerhand Info- Material. Es ist ja auch viel zu tun, wenn, so wie in diesem Jahr, zwölf Filme gespielt und drei Konzerte organisiert werden sollen. „Wenn wir am Ende des Abends die Begeisterung der Gäste erleben“, da sind sich die fleißigen Ehrenamtlichen einig, „sind Arbeit und Stress vergessen.“

    Mehr als Stühle aufstellen

    Es gehört Idealismus, aber auch eine ganze Portion Knowhow dazu, um bis zu 100 Gästen einen gelungenen Rahmen bieten zu können. „Denn mit dem Einrichten des Beamers und dem Aufstellen der Stühle ist es nicht getan“, erzählt Roland Geßl. Veranstaltungsort ist das evangelische Gemeindehaus an der Kurt- Schumacher- Straße und das wird, dem Thema des Films entsprechend, dekoriert.

    „Chocolat“, bei dieser beschwingten französischen Liebesgeschichte, gab es natürlich Schokolade. Die Protagonisten des nächsten Films, der am 14. Oktober läuft, sind französische Landwirte. „Das Thema Milch und Käse wird eine Rolle spielen“, verrät hierzu Heike Keppner. Es gibt Süßes und Herzhaftes zum Schnabulieren. Wie sie es mit Whiskey halten wollen, der in einem der geplanten Filme, „Angel’s Share“, im Mittelpunkt steht? Darüber wollen die Organisatoren noch nichts verraten.

    Die Filmabende sind nicht nur Orte cineastischer Unterhaltung in Sankt Markus. „Man trifft sich, redet, genießt ein Glas Wein aus dem Eine-Welt-Laden, isst eine Kleinigkeit und nutzt den Abend zur sozialen Interaktion“, sagt Ruth Jesulke-Geßl. Sie war schon vor Jahren im Kirchenvorstand für die Erwachsenenbildung aktiv und hatte die Erfahrung gemacht, dass die damals üblichen Vortragsabende auf wenig Gegenliebe stießen. „Wir gehen selber gerne ins Kino“, erzählt sie, wie die Idee zum Filmabend geboren wurde.

     

     

    Als Angebot der evangelischen Kirchengemeinde wird für dieses rein ehrenamtlich gestützte Projekt kein Eintritt erhoben. Am Saalausgang steht ein Körbchen. Jeder gibt, was er kann und will. „Da reicht die Spende von 50 Cent bis 20 Euro“, haben die Geßls beobachtet.

    „Aus diesen Erlösen finanzieren wir die Bewirtung für das nächste Mal“, beschreiben sie die Haushaltsführung. Bisher sei es sogar möglich gewesen, Stuhlkissen, defekte Geräte und Spenden, etwa für die Flüchtlingshilfe Zirndorf, zu finanzieren.

    Gleiches gilt auch für die Konzertabende, die nur möglich sind, weil Roland Geßl über einen Freund Zugang zu professioneller Veranstaltungstechnik hat, und weil Sponsoren bei der Gage der Künstler helfen.

    Das Sankt-Markus-Team hat auch hier schon einiges auf die Bühne gestellt: zwei Flügel mit zwei Pianisten und einem Schlagzeuger etwa. Im November sind es drei Frauen. „just4now“ spielen Irish Folk. Roland Geßls Begeisterung für diese Gruppe hat einen Grund: „Die bringen die Franken zum Tanzen — ohne unter Alkoholeinfluss zu stehen.“ Es bleibt aber nicht nur bei den offiziellen Bühnenengagements. Stefan Sell hat bereits ein Konzert gegeben und war von der Organisation so begeistert, dass er jetzt einen Gottesdienst musikalisch begleiten will. „Über solche Reaktionen freuen wir uns natürlich besonders“, bekennt Ruth Jesulke-Geßl.

    Technisch versiert

    In Oberasbach ist das Filmteam mittlerweile gefragter Ansprechpartner für andere ehrenamtliche Arbeitskreise. Das Können rund um die Bühnentechnik hat sich herumgesprochen und so hat Roland Geßl schon so manchen Hilferuf erlebt. „Wir kooperieren aber auch, wenn es um die Themen Eine Welt und Umwelt geht“, sagt er.

    Und was wünscht sich das Filmteam für die Zukunft? „Aufgeschlossene Besucher, zupackende Hände, wenn von uns mal jemand fehlt“, kommt da spontan die Antwort.

    weitere Berichte aus den

    kuhltour-Filmsommernacht 03.08.2018

    Konzertwochenende hörenswert Januar 2017

    Unser 10 Konzert just4now November 2016

    Umsonst + Drinnen Wochenende Januar 2016

    Spende an die Asylgruppe Zirndorf Februar 2015

    Kino unterm Kirchendach März 2011

  • Wer sind wir?

    Wer sind wir?

    Um Roland Geßl hat sich eine Gruppe gebildet, die sich die Aufgabe gestellt hat, im Sinne von Erwachsenenbildung außergewöhnliche Filme und Konzerte für die Gemeindemitglieder von St. Markus zu organisieren.

    Dabei bilden neben dem Event auch ein liebevoll gestaltetes Ambiente und kleine Snacks den Rahmen für unvergessliche Abende.

    Bei der Auswahl der Filme steht ein Jahresmotto im Vordergrund. Neben emotional bewegenden Filme greifen wir auch Themen auf, die sozial- und umweltpolitisch relevant sind. Seit den ersten Anfängen haben wir mittlerweile mehr als 100 Filmvorführungen gehabt.

    Wir arbeiten dabei mit der evangelischen Medienzentrale in Nürn­berg als Verleiher zusammen. Unser Filman­gebot, das für die Besu­cher kostenlos ist, ist in Bezug auf Lizenzen, Urhe­berrechte und so weiter auf der sicheren Seite. Lediglich der Filmtitel darf in Veröffentlichungen, wie z.B. im Gemeindebrief nicht genannt werden.

    Wir finanzieren uns über die freiwilligen Spenden unserer Besucher und sind dankbar, dass Sie es uns ermöglichen, einen wertvollen Beitrag zur kulturellen Vielfalt in Oberasbach zu leisten.

  • Vorjahresmottos

    ... da war schon schön viel los bei unseren Abenden. Ein Plakatrückblick auf die Filmdevisen der letzten Jahre. Bestimmt erinnern sie sich noch an den EINEN oder ANDEREN Film...



Eindrücke von unseren Filmabenden

  • Oktober 19 Born to sing! Was ist aber wenn Frau gar nicht singen kann?

  • Einmal mehr - ein überaus leckerer Abend

  • September 2019 Eine Geschichte von einem Bären,

  • Marmelade, der Prämisse in Allem das Gute zu sehen

  • Freundschaften

  • und der Gnade Gutes tun zu können (Wir freuen uns, dass wir durch unsere Sommeraktion den Verein Klinikclowns unterstützen können)

  • Juni 2019 vom Kinderwunsch, Blumen,

  • Ähnlichkeiten und Verwechslungen

  • oder bei aller Exotik wünschen sich nicht ALLE

  • ein kleines Stück vom Glück

  • Mai 2019 - Von versenken Sportwagen, best Buddies

  • kranken Herzen

  • der Hoffnung auf ein Morgen

  • Herzkino im überraschenden Sinn

  • Ein Silberstreifen am Horizont

  • oder wer ist hier verrückt,

  • zwanghaft oder sucht Liebe

  • Pierre und das OnlineDating oder

    Für das deutsche Kinopublikum war und bleibt Pierre Richard vor allem „Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“.

  • die Irrungen und Wirrungen

    Als einer der größten europäischen Filmkomiker machte er internationale Kinokarriere. Im März gesehen in einer ihm auf dem Leib geschriebenen Titelrolle.

  • der Liebe

    Der Filmkomiker als „Offline“-Brummbär wird zu einem von Verlangen, Leben, Freude und Abenteuerlust erfüllten Mann, und das dank eines jungen Mannes und einer kleinen Maschine, die „Computer“ heißt...

  • Blind wie ein Maulwurf

  • oder auch eine Geschichte über Hotels, Bars

  • und das Bluffen (Februar 2019)

  • ... der Zauber von Weihnachten oder auch

  • eine Hoffnungsgeschichte von Streunern,

  • Straßenmusikern und dem Hunger nach Leben

  • ... die Hilfe der guten Geister

    von Schokoladenkuchen,

  • ... die Hilfe der guten Geister

    ... den US-Südstaaten und mutigen Frauen

  • Eine ganz besondere Autorenlesung

  • Dadord in Frangn - Musikalisches Kopfkino

    oder zu einem fränkischen Krimi gehört ein gutes ALTENBERGER Bier

  • Lavendel, Birnen

  • und Kuchen

    oder ein schöner Ausklang der Sommerzeit

  • Henri,

    Soupe de maire und andere Frühstücksköstlichkeiten

  • Henri,

    Soupe de maire und andere Frühstücksköstlichkeiten

  • Eine Verbeugung vor den verborgene Heldinnen der Raumfahrt

    oder es geht nicht darum zu zeigen, wie ungerecht die Zeiten einmal waren, sondern wie gut es sich anfühlen kann, wenn Menschen in solchen Zeiten mit Intelligenz und Beharrlichkeit Veränderung bewirken.

  • Ove oder ein Film

    über Freundschaft, Liebe, das richtige Auto und was sonst noch wirklich zählt im Leben...

  • Ove oder ein Film

    über Freundschaft, Liebe, das richtige Auto und was sonst noch wirklich zählt im Leben...

  • von Sternen,

    Curry und der Faszination des Essens 

  • Eine Migrationsgeschichte

    von Paddington, dem Bären aus dem finstersten Peru  

  • Eine Migrationsgeschichte

    von Paddington, dem Bären aus dem finstersten Peru